Entwicklungen in Rudolf Bultmanns Gottesverständnis - 10.1628/zthk-2021-0009 - Mohr Siebeck
Theologie

Werner Zager

Entwicklungen in Rudolf Bultmanns Gottesverständnis

Vom Gott jenseits der Welt zum Gott mitten in der Welt

Jahrgang 118 () / Heft 2, S. 160-183 (24)
Publiziert 21.06.2021

24,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Bultmann's theological work has shown a great continuity in his understanding of God since the 1920s. On the other hand, the examination of secular or atheistic currents within theology in the 1960s led to a new orientation in his understanding of God: from God beyond the world to God in the middle of the world.
Personen

Werner Zager Geboren 1959; 1977–83 Studium der Ev. Theologie in Frankfurt am Main, Mainz und Tübingen; 1987 Promotion; 1996 Habilitation; 1997–2003 Hochschuldozent an der Ruhr-Universität Bochum; seit 2003 Leiter der Evangelischen Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau; seit 2002 apl. Professor für Neues Testament an der Ruhr-Universität Bochum und seit 2004 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.