Handlungshoheit - 10.1628/acp-2018-0034 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Bernhard Jakl

Handlungshoheit

Die normative Struktur der bestehenden Dogmatik und ihrer Materialisierung im deutschen und europäischen Schuldvertragsrecht

Rubrik: Forschung im Selbstportrait
Archiv für die civilistische Praxis (AcP)

Jahrgang 218 () / Heft 2-4, S. 642-645 (4)

Artikel PDF
Freier Zugang
Personen

Bernhard Jakl Geboren 1977; Studium der Rechtswissenschaft (Staatsexamina 2004/2007), der Philosophie sowie neueren und neuesten Geschichte (M.A. 2002); 2006 Promotion; 2012 Habilitation an der Universität München (Venia Legendi für Philosophie); 2013–2015 Entlastungsprofessor für Zivilrecht an der Universität Frankfurt a.M.; 2017 Habilitation an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster (Venia Legendi für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Medizinrecht, Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie).