Helena Lindemann: Kommunale Governance. Die Stadt als Konzept im Völkerrecht, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2014, 254 S. - 10.1628/000389215X14327358585047 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Helmut Philipp Aust

Helena Lindemann: Kommunale Governance. Die Stadt als Konzept im Völkerrecht, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2014, 254 S.

Rubrik: Besprechungen
Archiv des Völkerrechts (AVR)

Jahrgang 53 () / Heft 1, S. 144-147 (4)

4,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Helena Lindemann: Kommunale Governance. Die Stadt als Konzept im Völkerrecht, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2014, 254 S.
Personen

Helmut Philipp Aust Geboren 1980; Studium der Rechtswissenschaft in Göttingen und Paris; 2005 erstes juristisches Staatsexamen; 2009 Promotion; Rechtsreferendariat in München; 2011 zweites juristisches Staatsexamen in München; Visiting Scholar an der Melbourne Law School; 2016 Habilitation; SoSe 2016 Vertretung eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht an der Universität Konstanz; Professor für Öffentliches Recht und die Internationalisierung der Rechtsordnung am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin.

Rezension zu

Die Rezension beschäftigt sich mit:

Helena Lindemann: Kommunale Governance. Die Stadt als Konzept im Völkerrecht, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2014, 254 S.