Text‑ und Datamining im neuen Urheberrecht und in der europäischen Diskussion - 10.1628/zge-2018-0023 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Gerald Spindler

Text‑ und Datamining im neuen Urheberrecht und in der europäischen Diskussion

Jahrgang 10 () / Heft 3, S. 273-300 (28)

19,60 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Text- und Datamining stellt eine der in Zukunft wichtigsten Formen von Big-Data-Anwendungen im Bereich der Forschung dar. Umso wichtiger ist es, dass Text- und Datamining nicht durch Rechtsunsicherheiten insbesondere im Urheberrecht behindert wird. Der Beitrag stellt die neuen deutschen Regelungen in §§ 60d, 60e, 60f UrhG zum Text- und Datamining vor, die durchaus auch Vorbildcharakter für die Diskussion auf europäischer Ebene im Rahmen des Copyright-Packages haben. Diese Vorschläge zum Text- und Datamining werden kritisch beleuchtet; es werden insbesondere die Defizite im Bereich der Zusammenarbeit von Forschergruppen und der späteren Verifizierung der Forschungsergebnisse in den Blick genommen.
Personen

Gerald Spindler is professor at the Department of Civil Law, Commercial and Economic Law, Comparative Law, Multimedia and Telecommunication Law at the university of Göttingen.