Beratungspflichten 978-3-16-153844-5 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Michael Heese

Beratungspflichten

Eine rechtswissenschaftliche Abhandlung zur Dogmatik der Beratungspflichten und zur Haftung des Ratgebers im Zivil- und Wirtschaftsrecht

2015. XXXIV, 531 Seiten.

Jus Privatum 193

119,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-153844-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Beratungspflichten und die Haftung des Ratgebers stehen zunehmend im Fokus von Rechtspolitik, Gesetzgebung und Rechtsprechung. Michael Heese stellt dem gegenwärtigen Trend einer teilrechtsgebietsbezogenen Betrachtung ein Verständnis von Beratung als allgemeines Strukturphänomen gegenüber. Unter Berücksichtigung des Berufs- und Aufsichtsrechts entwickelt er eine allgemeine Zivilrechtsdogmatik der Beratungspflichten und beschreibt eine allgemeingültige Haftungstheorie der Beratung.
Beratungspflichten und die Voraussetzungen der Haftung des Ratgebers haben die Zivilrechtswissenschaft bereits mehr als ein Jahrhundert lang beschäftigt. Seit den 1990er Jahren stehen Beratungspflichten zunehmend im Fokus von Rechtspolitik, Gesetzgebung und Rechtsprechung. Rechtswissenschaft und -praxis der Gegenwart betrachten das Recht der Beratung dabei typischerweise durch die Linse eines bestimmten Teilrechtsgebiets. Michael Heese stellt dem ein Verständnis von Beratung als allgemeines Strukturphänomen gegenüber, dessen rechtliche Anforderungen sich über ein Denken in beweglichen Systemen und Topoi hinaus weitergehend verallgemeinern und strukturieren lassen. Unter Berücksichtigung des Berufs- und Aufsichtsrechts entwickelt er erstmals eine allgemeine Zivilrechtsdogmatik der Beratungspflichten und beschreibt eine allgemeingültige Haftungstheorie der Beratung.
Die vorliegende Habilitationsschrift wurde mit dem Peter Schlechtriem-Preis 2015 der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und dem Förderpreis 2015 der Esche Schümann Commichau Stiftung ausgezeichnet.
Personen

Michael Heese Geboren 1978; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen; 2003/05 Erstes und Zweites juristisches Staatsexamen; 2005–08 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Göttingen; 2007/12 Forschungsaufenthalte an der Harvard Law School; 2008 Promotion in Göttingen; 2008–09 LL.M.-Studium an der Yale Law School; 2008–15 Akademischer Rat am Institut für Deutsches und Ausländisches Zivilprozessrecht der Universität Freiburg; 2015 Habilitation.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr.f.d.ges.Versicherungswiss. — 2016, 71–76 (Christian Armbrüster)
In: Fachbuchjournal — 2017, Heft 4, 28–29 (Bernd Müller-Christmann)
In: Betriebliche Altersversorgung — 2017, 460