Class Arbitration 978-3-16-153014-2 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Marc Orgel

Class Arbitration

Von der Gruppenklage zum Gruppenschiedsverfahren und zurück? Eine Untersuchung zum U.S.-amerikanischen Schiedsverfahrensrecht

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-153014-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die Class Arbitration ist eine der neuesten Erscheinungen im U.S.-amerikanischen Schiedsverfahrensrecht. Marc Orgel stellt Aufstieg – und möglicherweise bereits wieder: Fall – der Class Arbitration dar. Er begnügt sich dabei nicht mit einer präzisen dogmatischen Darstellung der Entstehungsgeschichte und der Voraussetzungen der Class Arbitration, sondern zeigt auch einen Blick in die Zukunft dieses faszinierenden Rechtsinstituts.
Die Class Action ist das wohl prominenteste Beispiel einer Gruppenklage und weltweit ein Begriff – nicht nur für Juristen. Die Class Arbitration hingegen stellt eine relativ neue, aber nicht minder faszinierende Erscheinung des U.S.-amerikanischen Prozessrechts dar, die durch die Entscheidung des Supreme Court in Green Tree Fin. Corp. v. Bazzle schlagartig bekannt wurde. Marc Orgel stellt den Aufstieg – und möglicherweise bereits wieder: Fall – der Class Arbitration umfassend dar. Dabei erörtert der Autor nicht nur die in den USA vorherrschenden rechtlichen Rahmenbedingungen und die Entstehungsgeschichte der Class Arbitration im Beziehungsgeflecht zwischen Kautelarpraxis, staatlicher und schiedsgerichtlicher Judikatur. Zugleich gibt er auch eine präzise dogmatische Analyse der relevanten schiedsvertraglichen und schiedsverfahrensrechtlichen Aspekte und wirft einen Blick in die Zukunft des Gruppenschiedsverfahrens in den USA.
Personen

Marc Orgel Geboren 1983; Studium der Rechtswissenschaften in Passau; seit 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Passau; seit 2011 Rechtsreferendar im OLG-Bezirk München.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: ASA Bulletin — 32 (2014), S. 444
In: Praxis d. internat. Privat- u. Verfahrensrecht — 2014, 379
In: Yearbook Commercial Arbitration — 2014, 720–721