Johanna Hennighausen

Das Gebot der Unabhängigkeit bei Erlass eines Teilurteils

2021. XXIII, 263 Seiten.
inkl. gesetzl. MwSt.
  • fadengeheftete Broschur
  • lieferbar
  • 978-3-16-159870-8
Auch verfügbar als:
Beschreibung
Nach der Rechtsprechung darf ein Teilurteil gem. § 301 ZPO nur ergehen, wenn die Gefahr sich widersprechender Entscheidungen zwischen Teil- und Schlussurteil ausgeschlossen ist. Johanna Hennighausen untersucht, auf welcher Grundlage die Rechtsprechung abweichend von zahlreichen anderen Konstellationen in der ZPO Widersprüche bei Erlass eines Teilurteils über die Grenzen der materiellen Rechtskraft hinaus für unzulässig erachtet, und entwickelt einen eigenen Lösungsansatz.

Veröffentlichungen zum Verfahrensrecht (VVerfR)