Das integrierte Konzept der IE-Richtlinie und seine Umsetzung im deutschen Recht 978-3-16-155075-1 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Julian Wagner

Das integrierte Konzept der IE-Richtlinie und seine Umsetzung im deutschen Recht

Zur Neuausrichtung des deutschen Anlagenzulassungsrechts

84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155075-1
lieferbar
Die Zulassung von Industrieanlagen ist im deutschen Recht medienbezogen strukturiert, während das europäische Recht eine umweltaspektübergreifende Ausrichtung einfordert. Ausgehend vom schweizerischen Recht entwickelt Julian Wagner einen neuen Ansatz, der das deutsche Recht in seiner Struktur unangetastet lässt, aber die europäischen Anforderungen berücksichtigt.
Das nationale deutsche und das europäischen Recht im Bereich der Industrieanlagen differiert. Während sich das deutsche Umweltrecht geschichtlich bedingt medienbezogen entwickelt hat, fordert das europäische Recht und insbesondere die Industrieemissions-Richtlinie 2010/75/EU unter Rückgriff auf Konzepte des britischen und französischen Anlagenzulassungsrechts eine umweltaspektübergreifende – sogenannte integrierte- Genehmigungsentscheidung.
Julian Wagner stellt dar, dass trotz anderslautender Beteuerungen des deutschen Gesetzgebers das deutsche Umweltrecht die europäischen Vorgaben bislang noch nicht ausreichend rezipiert. Ausgehend von Regelungen des schweizerischen Umweltrechts entwickelt er einen eigenen Ansatz, der einerseits das deutsche Recht in seiner grundsätzlichen Struktur unangetastet lässt, andererseits aber die europäischen Anforderungen ausreichend berücksichtigt.
Die Arbeit wurde mit dem Baker & McKenzie-Preis 2016 und dem Förderpreis Wissenschaft der2018 ausgezeichnet.
Personen

Julian Wagner Geboren 1988; Studium der Rechtswissenschaft und des Europäischen und Internationalen Wirtschaftsrechts an der Goethe-Universität Frankfurt; Studium des französischen Rechts an der Université Lumière Lyon 2; 2016 Promotion; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Informationsrecht, Umweltrecht, Verwaltungswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt mit Forschungsaufenthalt an der Université de Fribourg, Schweiz; Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Frankfurt am Main.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschrift f. Umweltrecht — 2018, 128
In: Europäisches Umwelt- u. Planungsrecht — 2018, 253–256 (Klaus Meßerschmidt)
In: Zeitschr. f. Umweltpolitik u. Umweltrecht — 2017, 286–290 (Eckard Rehbinder)
In: — 17 (2020), 7–8 (Alexander Forster)