Datenschutz und evangelisches Kirchenrecht 978-3-16-147783-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Arne Ziekow

Datenschutz und evangelisches Kirchenrecht

Eigenständigkeit und Eigengeartetheit des Datenschutzgesetzes der EKD

2002. XVI, 296 Seiten.

Jus Ecclesiasticum 67

59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-147783-6
lieferbar
Wie der Staat, so verfügt auch die evangelische Kirche über ein eigenes Datenschutzgesetz. Vor dem Hintergrund der rechtstheologischen Anforderungen an kirchliches Recht befaßt sich Arne Ziekow mit der Stellung des kirchlichen Datenschutzrechts im deutschen Staatskirchenrechtssystem und zeigt in Abgrenzung zum staatlichen Recht den spezifisch kirchlichen Begründungsansatz für diese Rechtsmaterie auf.
Nicht nur der Staat, auch die evangelische Kirche verfügt über eine umfangreiche Datenschutzgesetzgebung. Weitreichende Regelungsparallelen zwischen dem Datenschutzgesetz der EKD und dem Bundesdatenschutzgesetz führen allerdings zu der Frage, weshalb es eines solchen gesonderten Kirchengesetzes bedarf und ob dieses trotz seiner Übereinstimmungen mit dem weltlichen Recht einer eigengearteten Auslegung zugänglich ist.
Die Rechtstheologie fordert die Ausrichtung des Kirchenrechts auf die Sicherung der menschlichen Möglichkeiten zur Verwirklichung des Auftrages Christi. Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf die Entstehungsgeschichte des kirchlichen Datenschutzgesetzes beschreibt Arne Ziekow die staatskirchenrechtlichen Bedingungen, innerhalb derer sich eine eigenständige kirchliche (Datenschutz-)Rechtsetzung vollziehen kann.
Daran schließt sich die Darstellung der spezifischen Kirchlichkeit des evangelischen Datenschutzrechts an. Ausgangspunkt ist das Beicht- und Seelsorgegeheimnis in seiner historischen Entwicklung und gegenwärtigen Ausgestaltung. Abschließend erwägt Arne Ziekow ein kirchliches Persönlichkeitsrecht als eigengeartetes Schutzgut des evangelischen Datenschutzgesetzes, auch in Abgrenzung zum weltlich-staatlichen Persönlichkeitsrechtsschutz.
Personen

Arne Ziekow Geboren 1967; Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Trier sowie der evangelischen Kirchenmusik in Berlin; 1994 erste, 1997 zweite juristische Staatsprüfung; 2001 Promotion; seit 1998 Rechtsanwalt in Berlin.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: GDD-Mitteilungen — 2004, H.2, S.9
In: Theologische Literaturzeitung — Jg.130 (2005), H.3, Sp.340ff (Ch. G.)