Rechtswissenschaft

Michael Busching

Der Schutz »privater« Informationen bei Cloud Computing

Eine Untersuchung straf-, datenschutz- und berufsrechtlicher Sanktionsrisiken für Ärzte und Rechtsanwälte bei der Nutzung von Cloud-Diensten

2019. XXIV, 358 Seiten.

Internet und Gesellschaft 16

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-158249-3
lieferbar
Der Umgang mit neueren technologischen Entwicklungen stellt für Berufsgruppen, die einer Schweigepflicht unterliegen, in rechtlicher Hinsicht oftmals eine besondere Herausforderung dar. Vor diesem Hintergrund untersucht Michael Busching, inwieweit speziell Ärzte und Rechtsanwälte Sanktionsrisiken ausgesetzt sind, wenn sie beruflich Cloud-Dienste nutzen, und durch welche Maßnahmen eine entsprechende Sanktionierung möglicherweise vermieden werden kann.
Cloud Computing ist zwischenzeitlich sowohl im privaten als auch beruflichen Bereich kaum noch wegzudenken. Berufsgeheimnisträger – wie Ärzte und Rechtsanwälte – stellen derartige Entwicklungen jedoch häufig vor große Herausforderungen. Für sie gelten besondere Vorschriften, die mit dem »Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen« und der Datenschutzgrundverordnung der EU vor noch nicht allzu langer Zeit einige Änderungen erfahren haben. Inwieweit bestehen für Ärzte und Rechtsanwälte nach der nunmehr geltenden »neuen« Rechtslage straf, datenschutz- und berufsrechtliche Sanktionsrisiken? Dieser Frage geht Michael Busching in seiner Untersuchung nach. Hierbei werden sowohl die einschlägigen Sanktionsvoraussetzungen sowie damit zusammenhängende Probleme benannt und systematisch abgearbeitet als auch mögliche Maßnahmen erörtert, durch die eine Sanktionierung unter Umständen vermieden werden kann.
Personen

Michael Busching Geboren 1988; Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Straf- und Strafprozessrecht, IT-Strafrecht und Rechtsphilosophie, Universität Konstanz; Promotion; seit 2018 Rechtsreferendar beim Landgericht Konstanz (OLG Bezirk Karlsruhe).

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Anwaltsblatt — 2020, 167 (Matthias Kilian)