Die Europäische Regulierung des Crowdlendings 978-3-16-159318-5 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Benedikt M. Quarch

Die Europäische Regulierung des Crowdlendings

Ein interdisziplinärer und rechtsvergleichender Beitrag zu den rechtlichen Herausforderungen der FinTech-Disruption

124,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-159318-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Das Crowdlending, also die kreditbasierte Schwarmfinanzierung, ist inzwischen die ökonomisch wichtigste Erscheinung der Digitalisierung des Finanzmarkts. Ob und wie dieses disruptive Geschäftsmodell in Europa reguliert wird, untersucht Benedikt M. Quarch mit einem rechtsvergleichenden Blick nach Frankreich, Deutschland, in die Niederlande und auf die Ebene der Europäischen Union.
Die digitale Disruption ist eine der prägenden Entwicklungen des 21. Jahrhunderts. Immer neue, sich stetig wandelnde Geschäftsmodelle müssen in den regulatorischen Rahmen der analogen Welt eingefügt werden. Besonderes Augenmerk gebührt dabei der Digitalisierung des Finanzmarkts, die regelmäßig mit dem Neologismus »FinTech« überschrieben wird. Exemplarisch für diese Entwicklungen untersucht Benedikt M. Quarch die Europäische Regulierung der ökonomisch bedeutendsten FinTech-Erscheinung: des sog. Crowdlendings, also der kreditbasierten Schwarmfinanzierung. Auf der Grundlage einer ökonomischen Analyse beleuchtet er rechtsvergleichend die nationalen Crowdlending-Regulierungsregime in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland sowie das einschlägige Unionsrecht samt der jüngsten Gesetzgebungspläne, welche die Europäische Kommission in ihrem FinTech-Aktionsplan vorgestellt hat. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Regulierungsansätze werden methodisch herausgearbeitet und zum Abschluss in einen eigenen Regulierungsvorschlag überführt.
Personen

Benedikt M. Quarch Geboren 1993; Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Wiesbaden und Montréal; 2016 Master in Betriebswirtschaftslehre (EBS Business School); Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Europarecht, Recht der neuen Technologien sowie Rechtsgeschichte der EBS Law School, Wiesbaden; 2019 Promotion (Dr. iur.); Mitgründer und Geschäftsführer der RightNow Group, eines international agierenden LegalTech-Unternehmens aus Düsseldorf.
https://orcid.org/0000-0001-9283-3242

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.