Die Konzerninsolvenz im französischen Recht 978-3-16-160125-5 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Alexander Arfert

Die Konzerninsolvenz im französischen Recht

Eine Analyse des »Rechts der Unternehmen in Schwierigkeit« (droit des entreprises en difficulté) aus der Perspektive des deutschen Gesellschafts-, Insolvenz- und Zivilrechts

2021. Ca. 700 Seiten.
erscheint im Oktober

Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht 474

104,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-160125-5
in Vorbereitung
Welche Lehren kann das deutsche Recht aus den umfassenden Haftungsregeln des französischen Rechts der Konzerninsolvenz ziehen? Führen die dort gefundenen Lösungen zu einer wirksameren Verhinderung von Missbräuchen und einer effizienteren Sanierung konzernangehöriger Unternehmen? Alexander Arfert untersucht diese Fragen aus der Perspektive beider Rechtsordnungen.
Während die deutsche Insolvenzordnung im Wesentlichen prozessrechtliche Probleme regelt, enthält der insolvenzrechtliche Teil des französischen Code de commerce äußerst praxisrelevante Vorschriften, die hierzulande etwa dem Gesellschafts- oder dem allgemeinen Zivilrecht zuzuordnen wären. Diese systematische Beobachtung trifft auch für die lebhaft diskutierten und vom deutschen Gesetzgeber nur in prozessualer Hinsicht aufgegriffenen Rechtsprobleme der Konzerninsolvenz zu. Alexander Arfert unternimmt einen funktionalen Rechtsvergleich des materiellen französischen Konzerninsolvenzrechts mit den im deutschen Recht anwendbaren Vorschriften des Gesellschafts-, Insolvenz-, Arbeits- und Zivilrechts. Dabei untersucht er, ob Deutschland bei der Bekämpfung von Missbräuchen und zur Erreichung des Ziels einer nachhaltigen Sanierung in der Insolvenz die richtigen Lösungen und das französische Recht übertragbare Lösungsansätze bereithält.
Personen

Alexander Arfert Geboren 1986; Studium der deutschen und französischen Rechtswissenschaft an der Universität Düsseldorf und der Université de Cergy-Pontoise; 2009 Licence en droit; 2012 Master II im französischen Unternehmensrecht und Erstes Juristisches Staatsexamen; Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Handelsrecht und am Institut für Insolvenz- und Sanierungsrecht der Universität Düsseldorf; Referendariat in Düsseldorf, Singapur und Paris; 2019 Zweites Juristisches Staatsexamen; seit 2019 Rechtsanwalt in Düsseldorf; 2020 Promotion.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.