Die Teilklage im Zivilprozess 978-3-16-155873-3 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Stefan Trommler

Die Teilklage im Zivilprozess

Eine Untersuchung im Lichte der Prozesstaktik und der Verhaltensanforderungen in Prozesskostenhilfe und Rechtsschutzversicherung

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-155873-3
lieferbar
Auch verfügbar als:
Stefan Trommler untersucht Chancen und Risiken der Erhebung einer Teilklage. Er sieht sie als Instrument der Prozesstaktik und erklärt es für unzulässig, die Gewährung von Prozesskostenhilfe oder Rechtsschutzversicherungsleistungen von der Erhebung einer Teilklage abhängig zu machen.
Die Teilklage ist ein bislang unterschätztes Institut des deutschen und europäischen Zivilprozessrechts. Stefan Trommler untersucht zunächst die prozessualen und materiellrechtlichen Vorzüge der Erhebung einer Teilklage anstelle einer Vollklage. Zugleich zeigt er die Grenzen dieses Instruments der Prozesstaktik auf. Wegen der Senkung von Prozesskosten erlangt die Teilklage zudem im Bereich des Kostenhilferechts Bedeutung. Die Gewährung von Prozesskostenhilfe oder Rechtsschutzversicherungsleistungen jedoch von der Erhebung einer Teilklage abhängig zu machen, erweist sich nach einer Analyse ihrer prozessualen und materiellrechtlichen Risiken als unzulässig. Abschließend ordnet Stefan Trommler seine Untersuchungsergebnisse in die Systematik der ökonomischen Theorie des Rechts ein und macht sie für eine ökonomische Analyse des Zivilprozessrechts nutzbar.
Personen

Stefan Trommler Geboren 1989; Studium der Rechtswissenschaft in Passau und Cardiff; 2014 Erste Juristische Prüfung; seit 2017 Rechtsreferendar in München.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Anwaltsblatt — 2019, 356–357 (Matthias Kilian)