Rechtswissenschaft

Annette Guckelberger

Die Verjährung im Öffentlichen Recht

Unveränderte E-Book-Ausgabe 2019; 2004. XIV, 818 Seiten.

Jus Publicum 111

194,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-157980-6
lieferbar
Auch verfügbar als:
Bis heute fehlt eine eingehende Regelung zur Verjährung öffentlich-rechtlicher Rechtspositionen. Annette Guckelberger untersucht, ob im Verwaltungsrecht nur vermögensrechtliche Ansprüche oder auch andere Positionen verjähren können und welche Rechtsvorschriften dafür maßgeblich sind. Dabei werden rechtsvergleichende und europarechtliche Bezüge hergestellt.
Im Unterschied zum Privatrecht fehlen im Verwaltungsrecht bis heute detaillierte Regelungen zur Verjährung öffentlich-rechtlicher Rechtspositionen. Annette Guckelberger erstellt erstmals eine grundlegende Studie zu diesem Thema. Ausgehend von der historischen Entwicklung und vereinzelten öffentlich-rechtlichen Verjährungsnormen untersucht sie, ob die bislang vorgenommene Übertragung der zivilrechtlichen Verjährungsvorschriften auf verwaltungsrechtliche Sachverhalte zutreffend ist oder nicht die Besonderheiten des Öffentlichen Rechts eine eigenständige Ausgestaltung dieses Rechtsinstituts bedingen. Die bislang fast einhellig angenommene Beschränkung der Verjährung im Verwaltungsrecht auf vermögensrechtliche Ansprüche ist nicht zwingend. Auch ist zu fragen, ob nicht die Schließung von Gesetzeslücken im Verwaltungsrecht durch die analoge Heranziehung anderer Rechtsnormen den verfassungsrechtlichen Vorgaben widerspricht. Für die Juristische Methodenlehre von besonderem Interesse ist die These, daß lückenhafte Gesetze vorrangig durch Normen desjenigen Rechtsgebiets zu schließen sind, dem sie angehören. Überdies wird die Verjährung im Öffentlichen Recht aus europarechtlicher und rechtsvergleichender Perspektive betrachtet.
Personen

Annette Guckelberger Geboren 1968; Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Tübingen und Fribourg (Schweiz); 1996 Promotion; 2003 Habilitation; seit 2006 ordentliche Professorin an der Universität des Saarlandes.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Die Öffentliche Verwaltung — 2005, H.16, S.708 (Prof.Franz-J. Peine)
In: Bayerische Verwaltungsblätter — Jg.136 (2005), H.23, S.739f (Heinrich A. Wolff)
In: Allg.Ministerialbl.d.Bay.Staatsreg. — Jg.18 (2005), H.6, S.254
In: Fachbuchkritik.de — www.fachbuchkritik.de
In: Zeitschr.f.Beamtenrecht — Jg.52 (2004), H.11, S.402f (Prof.Rudolf Summer)
In: Zeitschr.f. Öffentliches Recht — 2007, 312–314 (Ulrich Battis)