Rechtswissenschaft

Elektronische Wertpapiere

Herausgegeben von Sebastian Omlor, Florian Möslein und Stefan Grundmann

69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-160743-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
Der vorliegende Band enthält die Ergebnisse der Tagung »Elektronische Wertpapiere« des Instituts für das Recht der Digitalisierung (IRDi), die im Rahmen des BMJV-Forschungsprojekts »Blockchain und Recht« stattfand. Die Beiträge ziehen eine kritische Bilanz des Gesetzes über elektronische Wertpapiere (eWpG) und befassen sich mit den Herausforderungen des digitalisierten Wertpapierhandels.
Der vorliegende Band präsentiert die Beiträge der Tagung zum Thema »Elektronische Wertpapiere«, die das Institut für das Recht der Digitalisierung (IRDi) 2021 in Berlin veranstaltete. Das »Gesetz über elektronische Wertpapiere« (eWpG) folgt dem Weg anderer Staaten hin zur Dematerialisierung des Wertpapierrechts, indem es das Erfordernis einer traditionellen Wertpapierurkunde aufgibt und damit einen wesentlichen Beitrag zur Modernisierung und Digitalisierung des deutschen Wertpapierrechts leistet. Ein besonderer Fokus liegt auf den mittels Distributed Ledger-Technologien emittierten sog. Kryptowertpapieren, für die das eWpG einen kodifizierten rechtlichen Rahmen geschaffen hat. Die Verfasser des Tagungsbandes sind Spezialisten aus Wissenschaft und Praxis. Sie unterziehen das eWpG einer kritischen Analyse für praxisgerechte Regulierungen. Der Tagungsband berücksichtigt neben zivil- und aufsichtsrechtlichen Aspekten auch die ökonomischen und internationalen Bezüge.
Inhaltsübersicht
Vorwort
Geleitwort
Teil 1:
Einordnung
Heribert Hirte: Editorial: Das eWpG im digitalen Aufbruch des Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrechts
§ 1 Corinne Zellweger-Gutknecht/Lucien Monnerat: Internationaler Kontext: Schweizerisches Registerwertrecht

Teil 2: Regelungsvorschläge
§ 2 Dorothee Einsele: Die allgemeinen privatrechtlichen Regelungen für elektronische Wertpapiere. National und international
§ 3 Matthias Lehmann: Wertpapierarten
§ 4 Mathias Habersack: Zentrales Register und Kryptowertpapierregister
§ 5 Jan Lieder: Eintragung und Publizität elektronischer Wertpapiere
§ 6 Sebastian Omlor: Verfügungen über elektronische Wertpapiere
§ 7 Julia von Buttlar: Aufsicht und Sanktionen

Teil 3: Ausblick
§ 8 Florian Möslein: Elektronische Geschäftsanteile
§ 9 Thomas Eckhold: Elektronische Fondsanteile
Personen

Sebastian Omlor ist Professor für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Bankrecht sowie Rechtsvergleichung an der Universität Marburg sowie Gründungsdirektor des Marburger Instituts für das Recht der Digitalisierung (IRDi).

Florian Möslein ist Professor für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht an der Universität Marburg sowie Gründungsdirektor des Marburger Instituts für das Recht der Digitalisierung (IRDi).
https://orcid.org/0000-0002-6733-6102

Stefan Grundmann ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Deutsches und Europäisches Handels- und Wirtschaftsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin, zugleich Professor of Transnational Law and Theory am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Lucky World Business-Journal — https://www.lw-buchtipps.de/2-site/3-buch.html?buchid=11348