Know-how-Schutz und Geistiges Eigentum 978-3-16-159699-5 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Thomas Hohendorf

Know-how-Schutz und Geistiges Eigentum

Ein Beitrag zur systematischen Einordnung des Geheimnisschutzes in das Recht des geistigen Eigentums

2020. XXII, 340 Seiten.
erscheint im November

Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht 160

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-159699-5
in Vorbereitung
Der Erfinder, Autor oder Markeninhaber erhält ein umfangreiches Schutzrecht für das Ergebnis geistiger Tätigkeit. Thomas Hohendorf untersucht, ob dies infolge der europäischen Know-how-Richtlinie und der nationalen Umsetzung (GeschGehG) auch für den Know-how-Inhaber gilt und ob ein vergleichbares Schutzrecht rechtssystematisch überhaupt möglich ist.
Mit der Neuausgestaltung des Geheimnisschutzes durch die sogenannte Know-how-Richtlinie (EU) 2016/943 und der Umsetzung ins nationale Recht durch das Geschäftsgeheimnisschutzgesetz (GeschGehG) genießen Inhaber von Know-how bzw. Geschäftsgeheimnissen einen gegenüber den §§ 17 ff. UWG a.F. umfassenderen Schutz. Thomas Hohendorf untersucht, inwieweit sich der nunmehr geltende Schutz dem Schutzumfang der anerkannten Immaterialgüterrechte angenähert hat. Zudem beantwortet er, ob und wie sich ein solch umfangreicher Schutz von Know-how insbesondere hinsichtlich Legitimation und Schutzprinzipien überhaupt systematisch in das Recht des geistigen Eigentums einfügen lässt. Dabei berücksichtigt er auch den englischen sowie US-amerikanischen Geheimnisschutz und setzt sich mit den von Gesetzgeber und Literatur bisher gegen ein Exklusivrecht angeführten Gründen auseinander.
Personen

Thomas Hohendorf Geboren 1990; Studium der Rechtswissenschaft in Berlin und Sevilla; 2015 Erstes Staatsexamen; 2017 LL.M. (Kings College) London; 2019 Promotion (HU Berlin); seit 2019 Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.