Kohärenz im Glücksspiel 978-3-16-160704-2 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Tristan Barczak / Bernd J. Hartmann

Kohärenz im Glücksspiel

Das unionsrechtliche Kohärenzgebot als Schranken-Schranke der Glücks- und Wettspielregulierung in Österreich

2021. VIII, 84 Seiten.

Spiel und Recht 8

29,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-160704-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Das Recht der Europäischen Union schreibt den Mitgliedstaaten vor, das Glücksspielrecht kohärent zu regeln. Tristan Barczak und Bernd J. Hartmann zeigen, dass das Glücksspielrecht in Österreich gleich mehrfach gegen dieses Kohärenzgebot verstößt.
»Glück im Spiel, Pech im – Glücksspielrecht«, so möchte man das bekannte Sprichwort abwandeln. Denn das Glücksspielrecht fällt unstimmig aus. Stimmigkeit ist aber nicht bloß eine Kategorie guter Gesetzgebung, sondern Maßstab höherrangigen Rechts. Es ist das Unionsrecht, das den Mitgliedstaaten den Maßstab der Kohärenz vorschreibt, und es sind die Mitgliedstaaten, die sich mit einer kohärenten Gesetzgebung im Glücksspielrecht schwertun. Das Glücks- und Wettspielrecht in Österreich verstößt, das zeigt die Monographie, gleich mehrfach gegen das unionsrechtliche Kohärenzgebot.
Personen

Tristan Barczak Geboren 1985; Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und das Recht der neuen Technologien an der Universität Passau.
https://orcid.org/0000-0003-4097-2261

Bernd J. Hartmann Geboren 1973; Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Wirtschaftsrecht und Verwaltungswissenschaften an der Universität Osnabrück; Mitglied der Wissenschaftlichen Leitung der Forschungsstelle Glücksspiel, Universität Hohenheim.
https://orcid.org/0000-0001-5380-4449

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.