Paul Ricoeurs biblische und philosophische Hermeneutik des Selbst 978-3-16-153169-9 - Mohr Siebeck
Theologie

Kathrin Messner

Paul Ricoeurs biblische und philosophische Hermeneutik des Selbst

Eine Untersuchung aus theologischer Perspektive

119,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-153169-9
lieferbar
Der französische Philosoph Paul Ricœur (1913–2005) hat das von ihm selbst als »schizophren« bezeichnete Spannungsverhältnis zwischen seiner philosophischen und biblischen Hermeneutik trotz mehrfacher Ankündigung zeitlebens nie explizit bearbeitet. Diesem Desiderat versucht Kathrin Messner nachzugehen, indem sie in Vergessenheit geratene, von Ricœur selbst vorgegebene Spuren wieder aufgreift, zusammenführt und schließlich aus theologischer Perspektive beurteilt.
Der französische Philosoph Paul Ricœur (1913–2005) hat es stets abgelehnt, als »Theologe« bezeichnet zu werden. Nichtsdestotrotz hat er sich zeitlebens mit biblischen Themen auseinandergesetzt. Philosophische und biblische Hermeneutik stehen während seines gesamten reflexiven Schaffens in einem außerordentlichen, jedoch niemals direkt behandelten Spannungsverhältnis zueinander.
Dieser Herausforderung versucht Kathrin Messner in ihrer Untersuchung zu begegnen. Den beiden bisher nicht ins Deutsche übersetzen Schlussvorlesungen der Edinburgher Gifford Lectures von 1986 kommt dabei eine ebenso zentrale Bedeutung zu wie Ricœurs Tübinger Festvortrag Amour et justice. Liebe und Gerechtigkeit von 1989. Verglichen mit seinem zentralen philosophisch-hermeneutischen Werk Das Selbst als ein Anderer (1990) und in den Kontext seiner Intellektuellen Autobiographie (1995) gestellt, ergeben sich dabei erstaunliche Entdeckungen.

Die Arbeit wurde mit dem Jahrespreis 2014 der Theologischen Fakultät der Universität Zürich ausgezeichnet.
Personen

Kathrin Messner Geboren 1970; Studium der Ev. Theologie und der Romanistik; Repetentin am Ev. Stift Tübingen; 2007–11 Mitarbeit im wissenschaftlichen Forschungsprojekt des Schweizer Nationalfonds »Expliquer plus, c'est comprendre mieux« über Paul Ricœurs biblische Hermeneutik, Ev.-theol. Fakultät der Universität Zürich; seit 2007 Lehrtätigkeit, seit 2011 Oberstudienrätin am Ev. Firstwaldgymnasium Mössingen.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theologische Revue — 113 (2017), S. 58–59 (Christian Polke)
In: Theologische Literaturzeitung — 140 (2015), S. 829–832 (Wolfgang Erich Müller)
In: Zeitschrift für Theologie und Philosophie — 2015, Heft 2, S. 282–284 (Paul Schroffner)