Position und Aufgaben des Richters nach westlichem und nach islamischem Recht 978-3-16-149470-3 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Position und Aufgaben des Richters nach westlichem und nach islamischem Recht

Hrsg. v. Heinrich Scholler u. Silvia Tellenbach

44,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-149470-3
lieferbar
Die Position und die Aufgaben des Richters nach westlichem und nach islamischem Recht sind wichtige Fragen für Recht und Rechtswirklichkeit in beiden Rechtssystemen. Im vorliegenden Band behandeln Wissenschaftler aus Deutschland, der Türkei, Iran und dem Libanon historische und aktuelle Aspekte dieses Themas.
Dieser Band enthält die erweiterten Beiträge der Fachgruppe für vergleichende Rechtsgeschichte, orientalische Rechte und ethnologische Rechtsforschung, die sich auf der 30. Tagung für Rechtsvergleichung in Würzburg 2005 mit verschiedenen Aspekten von Position und Aufgaben des Richters nach westlichem und nach islamischem Recht beschäftigte. Dahinter steht in beiden Rechtssystemen letztlich die Frage nach dem gerechten Richter. Versuche, die Gerechtigkeit des Richters zu gewährleisten, können in verschiedenster Weise erfolgen und sich ergänzen, so z.B. durch Auswahl nach Sachkunde und Redlichkeit, vorgezeichnete Berufslaufbahnen oder Verfahrenvorschriften für den Prozess. Im vorliegenden Band mit Beiträgen von Wissenschaftlern aus Deutschland, der Türkei, Iran und dem Libanon werden sowohl historische wie aktuelle Aspekte dieses Themas behandelt.
Inhaltsübersicht
Heinrich Scholler: Einführung – Ulrike Müßig: Die Funktion des Richters aus der Sicht der europäischen Rechtsordnungen. Ein historischer Vergleich zwischen Frankreich, England und Deutschland – Antoine Messarra: Tradition et mondialisation dans la fonction du juge. Le juge arabe : Gardien du principe de légalité et du lien social ? – Hossein Mir Mohammad Sadeghi: The Position and the Functions of Judges In Islamic Law. With Particular Reference To The Laws of The Islamic Republic of Iran – Irene Schneider: Qadi und Qadi -Justiz im vormodernen und modernen islamischen Recht – Gül Akyilmaz: The Kadi In The Ottoman Empire – Heinrich Scholler und Girma Fiseha: Ethiopian Open Air Courts in Popular Paintings
Personen

Heinrich Scholler Geboren 1929; 1966 Habilitation; Professor emeritus für Politik und Öffentliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Silvia Tellenbach Geboren 1950; 1984 Promotion in Islamwissenschaft; Leiterin des Referats Türkei/Iran/Arabische Staaten am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Allg.Ministerialbl.d.Bay.Staatsreg. — 2008, 891
In: ZAR – Zeitschr. f. Ausländerrecht und Ausländerpolitik — 2009, 285 (Winfried Kluth)