Rechte des Geistigen Eigentums bei Unternehmenstransaktionen 978-3-16-154516-0 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Jörn Peters

Rechte des Geistigen Eigentums bei Unternehmenstransaktionen

69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-154516-0
lieferbar
Geistiges Eigentum spielt nicht nur in Unternehmen, sondern auch beim Kauf von Unternehmen eine wichtige Rolle. Was ist bei deren Übertragung zu beachten? Hält das deutsche Recht im Falle einer mangelhaften Übertragung adäquate Lösungen bereit?
Rechte des Geistigen Eigentums stellen häufig wichtige Unternehmenswerte dar. Aus diesem Grund spielen sie bei Unternehmenskäufen eine zunehmend bedeutendere Rolle. Unternehmenskaufverträge zählen zu den komplexesten juristischen Verträgen. Oft wird als Begründung für die Komplexität angeführt, dass das deutsche Recht keine adäquaten Lösungen für möglicherweise zukünftig auftretende Probleme bietet und stattdessen vertraglich ein eigenes Haftungsregime geschaffen werden muss. Vor diesem Hintergrund überprüft Jörn Peters, was bei einer Übertragung von Rechten des Geistigen Eigentums im Rahmen von Unternehmenskaufverträgen beachtet werden muss und wie diese Übertragung vollzogen werden kann. Ferner geht er vor dem Hintergrund der bestehenden gesetzlichen Vorschriften der Frage nach, ob die gesetzlichen Regelungen angemessene Lösungen für auftretende Probleme bereithalten.
Personen

Jörn Peters Geboren 1983; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth und der University of Birmingham (UK); 2010 Erstes juristisches Staatsexamen; Mitglied des DFG Graduiertenkollegs »Geistiges Eigentum und Gemeinfreiheit« an der Universität Bayreuth; wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Koordinator des Graduiertenkollegs; seit 2014 Rechtsreferendar am Landgericht Wuppertal; 2015 Promotion.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Banca, borsa et titoli di credito — 2018, 699–700 (PC)