Rechtswissenschaft

Marc Bungenberg

Vergaberecht im Wettbewerb der Systeme

Eine rechtsebenenübergreifende Analyse des Vergaberechts

2007. XV, 376 Seiten.

Jus Publicum 163

129,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-151244-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die offene Wirtschaftsverfassung des Grundgesetzes hat vielfältige Auswirkungen auf das öffentliche Beschaffungswesen. Marc Bungenberg analysiert die verfassungs-, europa- und völkerrechtlichen Grundlagen des immer bedeutenderen Vergaberechts.
Auf Grund von Systemwettbewerb, immer stärkerer Privatisierungstendenzen und der Einführung marktwirtschaftlicher Parameter im Bereich der öffentlichen Aufgabenbewältigung hat das Recht der öffentlichen Auftragsvergabe in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Angesichts der Grundsätze der Offenheit und des Vorrangs der deutschen Wirtschaftsverfassung müssen Europäisierung und Internationalisierung bei der Ermittlung verfassungsrechtlicher Grundprinzipien des öffentlichen Beschaffungswesens umfassender einbezogen werden. Unter Berücksichtigung der relevanten völker- und europarechtlichen Vorgaben untersucht Marc Bungenberg die das Recht der öffentlichen Beschaffungen prägenden Prinzipien. In einer rechtsebenenübergreifenden Analyse macht er deutlich, dass die Wirtschaftlichkeit der öffentlichen Aufgabenbewältigung das prägende Leitmotiv für die Auftragsvergabe darstellt. Er arbeitet einzelne rechtliche und ökonomische Komponenten heraus, welche die »wirtschaftliche Auftragsvergabe« umsetzen. Dabei werden unter anderem die grundsätzlichen Anforderungen an Vergabeverfahren und Rechtsschutz auch unterhalb der sogenannten Schwellenwerte deutlich.
Zur Wirtschaftlichkeit der Auftragsvergabe tragen insbesondere die Gewährleistung wirtschaftlicher Freiheiten der potentiellen Auftragnehmer bei. Zudem bezieht er in die Effizienzanalyse der Auftragsvergabe ökologische und soziale Gesichtspunkte ein. Abschließend wird erörtert, inwieweit die Erarbeitung und Verabschiedung eines multilateralen Beschaffungsabkommens sinnvoll erscheint.
Personen

Marc Bungenberg Geboren 1968; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hannover; 1999 Promotion; 2006 Habilitation; venia legendi für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Internationales Wirtschaftsrecht, derzeit Vertreter einer Professur für Öffentliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Neue Zeitschrift f.Bau- und Vergaberecht — 2009, 165 (Walter Frenz)
In: Gewerbearchiv — 2009, 136 (Jan Ziekow)
In: Forum Vergabe — 2012, Heft 1, S. 41–42
In: Die Verwaltung — 2008, 303–307 (Hermann Pünder)