Von formaler zu materialer Gleichheit

Vergleichende Perspektiven aus Geschichte, Kranz der Disziplinen und Theorie
Herausgegeben von Stefan Grundmann und Jan Thiessen
[From Formal to Material Equality. Main Lines from a Historical and Multidisciplinary Perspective.]
2021. VII, 159 Seiten.
DOI 10.1628/978-3-16-161141-4
  • eBook PDF
  • lieferbar
  • 978-3-16-161141-4
Aufgrund einer Systemumstellung kann es vorübergehend u.a. zu Zugriffsproblemen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Wir bitten um Entschuldigung für die Umstände.
Beschreibung
Der Band vereinigt die großen Linien zum Gleichheitssatz als Zentrum des Gerechtigkeitspostulats aus historischer und multidisziplinärer Perspektive. Personale Gleichheit, der heutige Kern der Diskussion und ein Kind der frühen Neuzeit, entwickelte sich zum positiven Verfassungsgrundsatz in der französischen Revolution und prägt heute die Materialisierung zentraler Elemente wie der Würde des Menschen, während Ökonomik mit Gleichheit »hadert«, Soziologie und Systemtheorie hingegen auch systemische Ungleichheit angehen.

Rechtsvergleichung und Rechtsvereinheitlichung (RuR)