Steffi Fabricius

Pauline Hamartiology: Conceptualisation and Transferences

Positioning Cognitive Semantic Theory and Method within Theology
2018. XIII, 312 Seiten.
DOI 10.1628/978-3-16-156622-6
Veröffentlicht auf Englisch.
  • eBook PDF
  • lieferbar
  • 978-3-16-156622-6
Auch verfügbar als:
Beschreibung
Das Verständnis der paulinischen Sünde als Tat, Personifikation und Macht wird durch die Anwendung kognitiv-semantischer Theorien umgewälzt. Steffi Fabricius enthüllt ein metaphorisch-ontologisches Denken des Paulus, welches die ontologische Wirksamkeit und Realität der Metapher erkennbar werden lässt.

Hermeneutische Untersuchungen zur Theologie (HUTh)